Päd­ia­tri­sche Behand­lung I Psy­chi­sche Behand­lung I Neu­ro­lo­gi­sche Behand­lung I Ger­ia­trisch-ortho­pä­di­sche-rheu­ma­to­lo­gi­sche Behand­lung I Haus­be­su­che I Atten­tio­ner Trai­ning

Wie können wir Ihnen das Leben leichter machen?

Unsere Öffnungszeiten
Mo bis Fr: 7:30 bis 18:30 Uhr

Bürozeiten / Terminvereinbarungen
Montag bis Freitag: 8:00 bis 11:00 Uhr

Ergotherapie mit Kindern

Selbst­stän­dig han­deln, sich frei bewe­gen und das eigene Leben gestal­ten zu kön­nen, sind Grund­vor­aus­set­zun­gen für unser Wohl­be­fin­den und unsere Lebens­qua­li­tät.

Deshalb sind wir als Ergotherapeutinnen für Sie oder Ihr Kind da!

Das Ein­zig­ar­tige an einer ergo­the­ra­peu­ti­schen Behand­lung ist, dass wir Sie oder Ihr Kind mit allen indi­vi­du­el­len kör­per­li­chen, see­li­schen, geis­ti­gen und sozia­len Aspek­ten betrach­ten. Wir bezie­hen Ihre Lebens­welt mit ein und schauen gemein­sam, wie wir Ihren All­tag wie­der leich­ter machen kön­nen.

Unsere Leis­tun­gen im Über­blick:

  • moto­risch-funk­tio­nelle Behand­lung
  • Hirn­leis­tungs­trai­ning
  • sen­so­mo­to­risch-per­zep­tive Behand­lung
  • psy­chisch-funk­tio­nelle Ein­zel­be­hand­lung
  • psy­chisch-funk­tio­nelle Grup­pen­be­hand­lung bei Kin­dern mit Auf­merk­sam­keits­stö­run­gen
  • Atten­tio­ner Trai­ning / Mar­bur­ger Kon­zen­tra­ti­ons­trai­ning


Pädiatrische Behandlung – Ergotherapie mit Kindern

Um die indi­vi­du­el­len Bedürf­nisse und Fähig­kei­ten Ihres Kin­des in den Blick neh­men zu kön­nen, begin­nen wir jede Behand­lung mit einem aus­führ­li­chen Auf­nah­me­ge­spräch. In die­sem Gespräch befra­gen wir Sie und Ihr Kind gezielt nach der vor­lie­gen­den Pro­ble­ma­tik und legen gemein­same The­ra­pie­ziele fest.

Auf die­ser Grund­lage ent­schei­den wir, wel­che Ange­bote wir Ihrem Kind im Behand­lungs­ver­lauf machen kön­nen (z. B. Bewe­gungs­an­ge­bote, hand­werk­lich-gestal­te­ri­sche Tech­ni­ken, all­tags­prak­ti­sche Tätig­kei­ten oder Trai­nings zur Ver­bes­se­rung der Kon­zen­tra­ti­ons- und Auf­merk­sam­keits­leis­tun­gen).

Wäh­rend des gesam­ten The­ra­pie­ver­lau­fes legen wir gro­ßen Wert auf die Ein­be­zie­hung von Ihnen als wich­tigste Bezugs­per­so­nen. Bei Bedarf pfle­gen wir auch einen regel­mä­ßi­gen Aus­tausch mit allen am The­ra­pie­pro­zess Betei­lig­ten. Auf diese Weise gelingt es Ihrem Kind, Stück für Stück die erar­bei­te­ten The­ra­pie­er­folge in sei­nen All­tag zu trans­fe­rie­ren.

Ergotherapie mit Kindern

Für uns gilt immer und zu jeder Zeit: Sie als Eltern sind die Exper­ten für Ihr Kind!

Des­halb haben wir für Ihre Fra­gen und Anmer­kun­gen selbst­ver­ständ­lich immer ein offe­nes Ohr. Spre­chen Sie uns gerne jeder­zeit an!

Ergotherapie mit Kindern an Geräten

Mit welchen Störungsbildern können Sie zu uns kommen?

Zu uns kom­men Kin­der und Jugend­li­che mit:

  • Ent­wick­lungs­ver­zö­ge­run­gen, z. B. Stö­run­gen der Wahr­neh­mung und Wahr­neh­mungs­ver­ar­bei­tung
  • Ein­schrän­kun­gen der Grob- und Fein­mo­to­rik, z. B. Koor­di­na­ti­ons­stö­run­gen, unklare Hän­dig­keit, Auf­fäl­lig­kei­ten beim Malen und Schrei­ben
  • Defi­zi­ten in der Auf­merk­sam­keit, Kon­zen­tra­tion, Moti­va­tion und Aus­dauer
  • Ver­hal­tenss­auf­fäl­lig­kei­ten,  z. B. auf­grund von gerin­gem Selbst­ver­trauen, Ängs­ten oder man­geln­den Fähig­kei­ten in ver­schie­de­nen Ent­wick­lungs­be­rei­chen, die zu Ver­wei­ge­rung, oppo­si­tio­nel­lem Ver­hal­ten, Rück­zug o. ä. füh­ren
  • ADS oder ADHS
  • Stö­run­gen des Sozi­al­ver­hal­tens
  • Anzei­chen von früh­kind­li­chem Autis­mus
  • kör­per­li­chen oder geis­ti­gen Behin­de­run­gen

Gruppenbehandlungen

Grup­pen­set­tings haben ins­be­son­dere bei Kin­dern mit Auf­merk­sam­keits­pro­ble­men gute Erfolgs­aus­sich­ten. Daher bie­ten wir bei der Ergo­the­ra­pie mit Kin­dern fol­gende Metho­den als Grup­pen­be­hand­lung an:

Attentioner Training

  • Ziel­gruppe: Kin­der und Jugend­li­che von der 2. bis zur 7. Klasse, die Auf­fäl­lig­kei­ten wie Unauf­merk­sam­keit, hohe Ablen­kungs­be­reit­schaft, geringe Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­kei­ten, Impul­si­vi­tät, lang­sa­mes Arbeits­tempo und man­geln­des Orga­ni­sa­ti­ons- und Struk­tu­rie­rungs­ver­mö­gen zei­gen.
  • Vor­ge­hen und The­ra­pie­ziel: Steue­rung der Auf­merk­sam­keit ist die Grund­vor­aus­set­zung für den schu­li­schen Erfolg. Ziel des Trai­nings ist die Ver­bes­se­rung der fokus­sier­ten und geteil­ten Auf­merk­sam­keit sowie eine Stei­ge­rung des Arbeits­tem­pos. Wei­tere wich­tige Punkte sind das eigen­ver­ant­wort­li­che Han­deln sowie der Auf­bau von erwünsch­tem Ver­hal­ten mit­tels Ver­stär­ker­plä­nen.
  • Orga­ni­sa­to­ri­sches: Das Trai­ning fin­det als Grup­pen­the­ra­pie über 15 Sit­zun­gen à 90 Minu­ten für die Kin­der statt. Auch hier­bei gehö­ren beglei­tende Eltern­ge­sprä­che und ein Eltern­abend dazu.

Marburger Konzentrationstraining für Vorschulkinder und Erstklässler

  • Ziel­gruppe: Vor­schul­kin­der und Erst­kläss­ler mit Auf­fäl­lig­kei­ten wie Unauf­merk­sam­keit, man­geln­dem Orga­ni­sa­ti­ons- und Struk­tu­rie­rungs­ver­mö­gen.
  • Vor­ge­hen und The­ra­pie­ziel: Durch ver­bale Selbst­in­struk­tion wer­den grund­le­gende Arbeits- und Ent­span­nungs­tech­ni­ken ver­mit­telt, um eine posi­tive Ver­än­de­rung zu einem plan­vol­len Arbeits­stil zu erar­bei­ten.
  • Orga­ni­sa­to­ri­sches: Das Trai­ning fin­det als Grup­pen­the­ra­pie über 10 Sit­zun­gen á 90 Min für die Kin­der statt. Wäh­rend des Behand­lungs­ver­lau­fes wer­den beglei­tende Eltern­ge­sprä­che und ein Eltern­abend geführt.
Foto Behandlung Ergotherapie

Psychisch-funktionelle Behandlung

Bei psy­chi­schen Erkran­kun­gen den­ken die meis­ten Men­schen erst ein­mal an eine psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Behand­lung. Doch auch wir als Ergo­the­ra­peu­tin­nen kön­nen Sie unter­stüt­zen!

Mit unse­rer Metho­den­viel­falt hel­fen wir Ihnen dabei, Ihr Leben wie­der eigen­stän­di­ger gestal­ten zu kön­nen, ver­lo­ren­ge­gan­gene Poten­tiale neu zu ent­de­cken und durch Ihre psy­chi­sche Erkran­kung ver­lo­ren­ge­gan­gene Fer­tig­kei­ten wie­der zu erlan­gen oder zu kom­pen­sie­ren.

Mit welchen Störungsbildern können Sie zu uns kommen?

Wir behan­deln Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten mit:

  • Depres­sio­nen
  • Angst­stö­run­gen
  • Erschöp­fungs­zu­stän­den
  • Post­trau­ma­ti­schen Belas­tungs­stö­run­gen
  • Per­sön­lich­keits­stö­run­gen
  • ADHS / ADS
  • Zwangs­stö­run­gen
  • Ess­stö­run­gen
  • Abhän­gig­kei­ten
  • Pho­bien
Foto Behandlungsliege

Neurologische Behandlung

Wenn Sie an einer neu­ro­lo­gi­schen Erkran­kung lei­den, ist dies mit­un­ter ein extre­mer Ein­schnitt in Ihr bis­he­ri­ges Leben!

Auch Ihre Ange­hö­ri­gen benö­ti­gen even­tu­ell Unter­stüt­zung, um Ihnen auf Ihrem Weg zu neuer Selb­stän­dig­keit und Lebens­qua­li­tät bei­sei­te­zu­ste­hen.

Eine ergo­the­ra­peu­ti­sche Behand­lung im Rah­men einer neu­ro­lo­gi­schen Erkran­kung ist als ein erfolg­ver­spre­chen­der Bau­stein im Kon­zept der Reha­bi­li­ta­tion zu betrach­ten.

 

Mit welchen Störungsbildern können Sie zu uns kommen?

Wir behan­deln Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten mit:

  • Schlag­an­fall
  • Schä­del­hirn­trauma
  • M. Par­kin­son
  • Mul­ti­pler Skle­rose
  • ALS
  • Poly­neu­ro­pa­thien
  • Mus­kel­atro­phie
  • Hemi­ple­gie
  • Stö­run­gen der kogni­ti­ven Fähig­kei­ten
Geriatrisch-orthopädisch-rheumatologische Behandlung

Geriatrisch-orthopädisch-rheumatologische Behandlung

Wir Men­schen wer­den zwar immer älter, unsere Kör­per machen aber den­noch Ver­än­de­run­gen und Alte­rungs­pro­zesse durch, die wir nicht auf­hal­ten kön­nen. Alters­be­dingte Erkran­kun­gen oder auch Ein­schrän­kun­gen kön­nen wir ergo­the­ra­peu­tisch sehr gut behan­deln.

Dabei kön­nen wir — auf­grund unse­res hoch­spe­zia­li­sier­ten Teams an Ergo­the­ra­peu­tin­nen — auf einen inter­dis­zi­pli­nä­ren Ansatz und eta­blier­ten Metho­den­viel­falt zurück­grei­fen.

Somit greift die ergo­the­ra­peu­ti­sche Behand­lung als ein Bau­stein im Kon­zept einer ganz­heit­li­chen Reha­bi­li­ta­tion: für mehr Eigen­stän­dig­keit in Ihrem All­tag!

Mit welchen Störungsbildern können Sie zu uns kommen?

Wir behan­deln Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten mit:

  • Demenzerkrankungen/dementiellem Syn­drom
  • Arthro­sen
  • Erkran­kun­gen aus dem rheu­ma­ti­schen For­men­kreis
  • Stö­run­gen in der kogni­ti­ven Funk­tion

Ich stimme zu, dass meine Anga­ben aus dem Kon­takt­for­mu­lar zur Beant­wor­tung mei­ner Anfrage erho­ben und ver­ar­bei­tet wer­den. Die Daten wer­den nach abge­schlos­se­ner Bear­bei­tung Ihrer Anfrage gelöscht. Hin­weis: Sie kön­nen Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit für die Zukunft per E‑Mail an ergotherapie-hameln@t‑online.de wider­ru­fen. Detail­lierte Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit Nut­zer­da­ten fin­den Sie in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung.

13 + 4 =

Praxis für Ergotherapie
Specht & Kelch Partnerschaft

Oster­tor­wall 18
31785 Hameln

E‑Mail: ergotherapie-hameln@t‑online.de

Praxis-Telefon:
Tel. 05151 45199

Ter­min­ver­ein­ba­run­gen und Ter­min­ab­sa­gen bitte tele­fo­nisch!